Hegering Wangels

Nisthöhlenbau für Hohltaube und Schellente

Am Samstag, den 23.02.2019 trafen sich 12 Jäger des Hegeringes Wangels auf dem Hof von Volkmar Schroedter in Johannisdorf. Um 9:30 Uhr war bereits der Kaffee fertig und auch das Holz für die Nisthöhlen war bereits aus Lärche vorgeschnitten und auf Maß. Der Hegeringleiter begrüßte und mit Stichsäge, Akkuschrauber und Bohrer in der Hand würden die zwei unterschiedlichen Nisthöhlen zusammengebaut. Das frische Lärchenholz mit einer Breite von 25-30 cm wurde erst kurzfristig vor Ort aus den Lärchenstämmen gesägt und war entsprechend frisch. Jeweils neun Nisthöhlen für die Schellente und neun für die Hohltaube konnten innerhalb von 2 Stunden fertiggestellt werden. Jedes teilnehmende Revier nahm jeweils ein Kasten für Hohltaube und Schellente mit, die auch diesen Frühling noch ihren entsprechenden Platz im Revier finden werden. Zum Abschluss wurde eine Erbsensuppe und Glühwein gereicht.

Tolle Aktion bei super Wetter, die dem Artenschutz und der Gemeinschaft gleichzeitig dienen soll. Ein besonderer Dank gilt Volkmar Schroedter und Felix Drückhammer für die gelungene Vorbereitung!

 

Jaeger • 24. Februar 2019


Previous Post